Häufig gestellte Fragen

Ist die Akupunktur schmerzhaft?

Wir verwenden sehr feine, speziell geschliffene Nadeln, sodass der Einstich oft kaum wahrgenommen wird. Ein kurzer Einstichschmerz an sensiblen Punkten ist dennoch nicht immer vermeidbar.

Bei der nachfolgenden Stimulation der Nadel kommt es zu einer energetischen Reaktion am Akupunktur-Punkt, meist als dumpfes Gefühl wahrgenommen, welches entlang der Energiebahnen ausstrahlen kann. Diese Reaktion ist erwünscht und nicht schmerzhaft.

Bitte teilen Sie aber Ihrem behandelnden Arzt mit, wenn diese Empfindung für Sie unangenehm stark sein sollte, damit die Intensität der Behandlung angepasst werden kann.

Gibt es unerwünschte Reaktionen oder Risiken?

Die Akupunktur ist bei fachkundiger Anwendung eine sehr sichere und nebenwirkungsarme Therapie. Die häufigste Reaktion gerade zu Beginn einer Behandlung ist eine gelegentlich ausgeprägte Müdigkeit während und bis einige Stunden nach der Therapie. Auch ist es möglich, dass anfänglich die Beschwerden für kurze Zeit zunehmen. Beides sind Folgen der angestrebten energetischen Prozesse. Muskelkater ähnliche Empfindungen und kleinere Blutergüsse an den behandelten Punkten kommen gelegentlich vor, sind aber harmlos.

Unsere Chinesischen Ärzte verwenden ausschliesslich steril verpacktes Einwegmaterial. Die Äbertragung infektiöser Krankheiten ist damit ausgeschlossen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei allfälligen Fragen oder Unsicherheiten zu benachrichtigen.

Soll man sich vor und nach der Akupunktur speziell verhalten?

Geben Sie den Behandlungen genügend Raum. Der Heilungsprozess wird besser stattfinden können und die Pulsdiagnostik wird aussagekräftiger, wenn Sie sich in einem Zustand der Ruhe befinden. So ist es vorteilhaft, wenn Sie bereits einige Minuten vor Behandlungsbeginn bei uns sein können. Vermeiden Sie grössere körperliche Anstrengungen kurz vor und nach der Akupunktur.

Vor den Behandlungen dürfen Sie normal (besser nicht zu schwer) essen. Bitte nehmen Sie aber vor einer Konsultation keine die Zungenfarbe verändernden Lebensmittel ein (Kaffee, Bonbons etc.) und verwenden Sie nach Möglichkeit keine Parfums.

Kann die chinesische Medizin mit anderen Therapien kombiniert werden?

Grundsätzlich ja. Die Akupunktur lässt sich ideal mit einer schulmedizinischen Therapie kombinieren, in Fällen wo diese unverzichtbar ist. Ein sinnvolles Miteinander führt dann schneller zum Ziel als ein entweder oder. Auch wenn Sie gleichzeitig in alternativmedizinischer Behandlung sind, teilen Sie uns dies bitte beim Erstgespräch mit, damit wir Sie entsprechend beraten können.

Bitte informieren Sie uns über alle Medikamente die Sie aktuell einnehmen und setzen Sie nie von sich aus ärztlich verschriebene Medikamente ab.

Ist Akupunktur trotz einer akuten Erkrankung möglich (z.B. Erkältung)?

Ja, sie ist besonders in den ersten Tagen sogar sinnvoll, weil dadurch der Krankheitsverlauf günstig beeinflusst werden kann. Bei Unsicherheiten, ob Sie den abgemachten Termin einhalten sollen, rufen Sie uns am besten kurz an.